TCE auf Städtefahrt

Das letzte Wochenende im Monat September ist im Terminplan des TCE reserviert für die nun mittlerweile 14. Städtefahrt seiner Mitglieder. Für dieses Jahr hatte sich der Vorstand bei der Wahl der Örtlichkeit als Ziel die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn ausgesucht.
Die Reise stand unter dem Motto: „70 Jahre Grundgesetz“, unterschrieben im September 1949 durch Konrad Adenauer in Bonn, auch beschrieben als „Wiege der Demokratie nach dem 2. Weltkrieg“.

Die Anfahrt mit dem Zug von Weetzen nach Bonn war in diesem Jahr ohne Probleme, so dass die 30 Teilnehmer planmäßig das „Intercity-Hotel“ in Bonn erreichen konnten.
Nach dem Einchecken gab es die Möglichkeit für einen kleinen Rundgang in der Altstadt, um sich zunächst ein wenig zu stärken.
Um 15:30 Uhr war dann der Stadtrundgang im ehemaligen Regierungsviertel von Bonn geplant. Die Fahrt zum Treffpunkt mit den Gästeführern erfolgte mit der U-Bahn!
Die Tour mit der Bezeichnung „Weg der Demokratie“ führte durch das ehemalige Parlaments -und Regierungsviertel zu den steinernen Zeitzeugen dieser Deutschland prägenden Ära. Stationen des Rundgangs waren u.a. das Bundeshaus mit den ehemaligen Plenarsälen, der Bundesrat, der „Lange Eugen“, die Villa Hammerschmidt und das Palais Schaumburg. Auch wenn der Rundgang sich auf „Außenbesichtigungen“ beschränkt hat, so haben die Erklärungen der beiden professionellen Gästeführer sehr breites Wissen vermittelt. Auch der kurze Besuch im öffentlich zugänglichen Teil im „Haus der Geschichte“ gab zusätzlichen Anreiz für einen Besuch!
Nach soviel politischer Vermittlung waren die 30 Teilnehmer gespannt auf das traditionelle Brauhaus „Bönnsch“, in dem neben der Platzreservierung auch das individuelle Essen bestellt war!
Ein sehr kurzweiliger Abend rundete den ersten Tag ab!
Nach einem hervorragenden Frühstück schloss sich ein kleiner Spaziergang zum Rheinanleger an, um mit der „Rheinprinzessin“ nach Königswinter zu fahren. In dieser knappen Stunde Fahrt mit dem Schiff gab es den einzigen Regenschauer, daher ohne Auswirkungen!
In Königswinter war eine Fahrt auf den „Drachenfels“ mit der einzigen Zahnradbahn Deutschlands geplant!
Erwartungsvoll genossen nahezu alle Teilnehmer die Fahrt und wurden positiv überrascht! Vom Drachenfelsplateau bot sich auf der Aussichtsterrasse ein großartiger Rundumblick auf den Rheinbogen, das Siebengebirge, die Stadt Bonn bis hin zum Kölner Dom und die gegenüberliegende Rheinlandschaft!
Diese großartigen Eindrücke wurden abgerundet mit einem Besuch im Drachenfelsrestaurant!
Für den Weg zurück zum Hotel bzw. Bahnhof Bonn nutzte die Gruppe den Schienenweg, um pünktlich die Verbindung zurück nach Hause zu erreichen.
Zur Freude aller war die Rückfahrt mit der Bahn in jeder Hinsicht entspannend und pünktlich!
Fazit – auch diese Städtereise war erneut ein voller Erfolg und man freut sich bereits auf die nächste Fahrt im Jahr 2020!