TCE auf Städtefahrt

Das letzte Wochenende im Monat September ist im Terminplan des TCE reserviert für die nun mittlerweile 14. Städtefahrt seiner Mitglieder. Für dieses Jahr hatte sich der Vorstand bei der Wahl der Örtlichkeit als Ziel die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn ausgesucht.
Die Reise stand unter dem Motto: „70 Jahre Grundgesetz“, unterschrieben im September 1949 durch Konrad Adenauer in Bonn, auch beschrieben als „Wiege der Demokratie nach dem 2. Weltkrieg“.

Die Anfahrt mit dem Zug von Weetzen nach Bonn war in diesem Jahr ohne Probleme, so dass die 30 Teilnehmer planmäßig das „Intercity-Hotel“ in Bonn erreichen konnten.
Nach dem Einchecken gab es die Möglichkeit für einen kleinen Rundgang in der Altstadt, um sich zunächst ein wenig zu stärken.
Um 15:30 Uhr war dann der Stadtrundgang im ehemaligen Regierungsviertel von Bonn geplant. Die Fahrt zum Treffpunkt mit den Gästeführern erfolgte mit der U-Bahn!
Die Tour mit der Bezeichnung „Weg der Demokratie“ führte durch das ehemalige Parlaments -und Regierungsviertel zu den steinernen Zeitzeugen dieser Deutschland prägenden Ära. Stationen des Rundgangs waren u.a. das Bundeshaus mit den ehemaligen Plenarsälen, der Bundesrat, der „Lange Eugen“, die Villa Hammerschmidt und das Palais Schaumburg. Auch wenn der Rundgang sich auf „Außenbesichtigungen“ beschränkt hat, so haben die Erklärungen der beiden professionellen Gästeführer sehr breites Wissen vermittelt. Auch der kurze Besuch im öffentlich zugänglichen Teil im „Haus der Geschichte“ gab zusätzlichen Anreiz für einen Besuch!
Nach soviel politischer Vermittlung waren die 30 Teilnehmer gespannt auf das traditionelle Brauhaus „Bönnsch“, in dem neben der Platzreservierung auch das individuelle Essen bestellt war!
Ein sehr kurzweiliger Abend rundete den ersten Tag ab!
Nach einem hervorragenden Frühstück schloss sich ein kleiner Spaziergang zum Rheinanleger an, um mit der „Rheinprinzessin“ nach Königswinter zu fahren. In dieser knappen Stunde Fahrt mit dem Schiff gab es den einzigen Regenschauer, daher ohne Auswirkungen!
In Königswinter war eine Fahrt auf den „Drachenfels“ mit der einzigen Zahnradbahn Deutschlands geplant!
Erwartungsvoll genossen nahezu alle Teilnehmer die Fahrt und wurden positiv überrascht! Vom Drachenfelsplateau bot sich auf der Aussichtsterrasse ein großartiger Rundumblick auf den Rheinbogen, das Siebengebirge, die Stadt Bonn bis hin zum Kölner Dom und die gegenüberliegende Rheinlandschaft!
Diese großartigen Eindrücke wurden abgerundet mit einem Besuch im Drachenfelsrestaurant!
Für den Weg zurück zum Hotel bzw. Bahnhof Bonn nutzte die Gruppe den Schienenweg, um pünktlich die Verbindung zurück nach Hause zu erreichen.
Zur Freude aller war die Rückfahrt mit der Bahn in jeder Hinsicht entspannend und pünktlich!
Fazit – auch diese Städtereise war erneut ein voller Erfolg und man freut sich bereits auf die nächste Fahrt im Jahr 2020!

Saison 2019 ist eröffnet

Traditionell haben sich gut 30 Mitglieder des TCE am Sonntag, 28.04.2019, auf der Anlage in Everloh, am Gut Erichshof, getroffen, um gemeinsam die Freiluft-Saison 2019 zu eröffnen. Nachdem die Plätze von einer Fachfirma gut vorbereitet wurden und „fleißige Hände“ die Rahmenbedingungen für das 1. Match geschaffen hatten, hätte es losgehen können. Leider hat der Wettergott nicht mitgespielt, so dass sich Festausschuss und Vorstand kurzfristig entscheiden mussten, die Eröffnungsfeier in das Clubhaus zu verlegen. So blieb es bei einem theoretischen Match, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch getan hat. Bei selbstgebackenem Kuchen und frischem Kaffee wurde die eine oder andere Anekdote erläutert, was zu einem sehr kurzweiligen Verlauf der Feier geführt hat. Dem Festausschuss galt besonderer Dank für die Vorbereitung und Ausrichtung der Saisoneröffnung!

Erfolgreiches Trainingslager

Das sportliche Jahr 2019 begann – wie schon in den letzten 15 Jahren – mit einem Training auf den hervorgend vorbereiteten Tennisplätzen auf der Außenanlage am „Hotel Marko“ in Kärnten, in dem Ort Seelach, Am Klopeiner See! Auch wenn die Fahrt in diesem Jahr erheblich früher als sonst erfolgte und die 10 Teilnehmer durch die individuellen „Wetter Apps“ bedenkliche Vorahnungen hatten, war der „Wettergott“ mit den Tennisspielern tatsächlich nachsichtig. Es war teilweise zwar noch etwas kühler als in den Vorjahren, aber der Regen hielt sich deutlich zurück und lies den Sonnenstrahlen den Vortritt. Nur am Rückreisetag hatte der Regen die Plätze unter Wasser gesetzt, was aber lediglich die anderen Gruppen des Hotels am Tennisspielen gehindert hat. Die Anreise erfolgte erneut mit der Bahn bis Köln und von hier aus mit dem Flugzeug nach Klagenfurt. Auf die eine oder andere Fahrplanänderung im Vorfeld sei hier nur der Vollständigkeit wegen hingewiesen. Für die Rückfahrt wählte die Gruppe erstmalig ausschließlich eine Zugfahrt von Klagenfurt bis nach Hannover. Obwohl es im Vorfeld für diese 12 Stunden Zugfahrt erhebliche Bedenken gab, gestaltete sich die Fahrt ausgesprochen kurzweilig und wurde durch einen geplanten längeren Aufenthalt in München mit dem Besuch einer Brauereigaststätte angenehm abgerundet.

Ergebnis: Der Aufenthalt war erneut in jeder Hinsicht erfolgreich und soll auch im Jahr 2020 durchgeführt werden. Für Interessierte: das Zeitfenster ist vom 16..04.-25.04.2020

Jahreshauptversammlung 2019

Das jeweils zu Jahresbeginn traditionell geplante Boßeln als 1. Veranstaltung des Jahres, im Jahr 2019 durch die Everloher Feldmark, musste wetterbedingt abgesagt werden, so dass sich die Mitglieder lediglich zum kurzweiligen Grünkohlessen im Sporthaus Northen-Lenthe trafen. Das Bedauern über die Absage war auch noch einmal Thema bei der Jahreshauptversammlung am 12.03.2019. Die Tagesordnung der JHV sah u.a. den Bericht über die Maßnahmen zur „Datenschutz Grundverordnung“ (DSGVO) vor. Gewählt werden mußte ein Kassenprüfer.
Die Tagesordnung war allen Mitgliedern fristgerecht zugegangen. Es gab am Tage der JHV keine weiteren Ergänzungen.
Da sich im Berichtsjahr keine sonstigen besonderen Ereignisse ergeben hatten, konnte sich der Vorstand in seinem Bericht auf einige wesentliche Rückblicke beschränken. Besonders herauszuheben war sicherlich die erneute 2 tägige Städtefahrt nach Erfurt, an der erfreulich 39 Mitglieder teilgenommen hatten.
Sportlich war das Jahr bedingt durch das gute Wetter sehr aktiv. Neben den angesetzten Punktspielen der Männer 60 und der Frauen in der Regionsrunde war ein reger Tennisbetrieb festzustellen. Auch das Vereinsturnier mit anschließendem Sommerfest war bei sonnigem Wetter gut besucht, wenngleich die bestellte und am Abend gelieferte Versorgung „nicht zufriedenstellend“ gewesen ist.
Schwerpunkt war dann die Vorstellung der Maßnahmen im Rahmen der im Mai 2018 gültig gewordenen Rechtslage DSGVO . Auf Vorschlag des Vorstandes verständigte sich die Versammlung auf eine Regelung, die für die Mitglieder im Protokoll der JHV (ist jedem Mitglied bereits zugegeangen) nachzulesen ist!
Der Vorstand bedankt sich bei allen Vereinsmitgliedern für die Organisation, die Hilfen und vor allem die Teilnahme an den angebotenen Veranstaltungen.
Auch die Wahl zum 1. Kassenprüfer erfolgte einstimmig.
Im Ausblick auf das Jahr 2019 wurden die Termine für das Jahr 2019 vorgestellt und von der Versammlung ebenfalls einstimmig bestätigt. Neben der 2 tägigen Städtefahrt – in diesem Jahr nach Bonn – ist sicherlich die Ausrichtung des Erntedankfestes am 06.10.2019, auf dem Hof Reverey, ein besonderer Höhepunkt. Alle Termine sind im Terminkalender eingetragen.

Einladung zu den Stammtischen

Auch 2019 veranstalten die Mitglieder des TCE ihre regelmäßigen monatlichen Stammtische vom Mai – August, grundsätzlich wie immer am letzten Mittwoch im Monat.
Der 1. Stammtisch im Monat Mai 2019 findet am 29.05.2019 statt.
Alle anderen Termine der Stammtische sind unter dem Link „Termine“ aufgeführt. Die Stammtische beginnen jeweils ab 19:00 Uhr auf unserer Anlage am Gut Erichshof.
Zu diesen Stammtischen sind neben den Mitgliedern auch Gäste herzlich Willkommen.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Info

Nachdem unsere Reinigungsfirma IBR aus persönlichen Gründen mit Ablauf des Jahres 2016 die Reinigung unseres Clubhauses aufgegeben hat, ist es uns gelungen, eine neue Firma zu gewinnen.
Es handelt sich um die Firma „Rundum Service“ aus Gehrden.
Eine Vereinbarung mit nachfolgendem Inhalt wurde geschlossen:
Die Reinigung beginnt am 22.04.2017 mit einer Grundreinigung des gesamten Clubhauses.
Danach erfolgt die wöchentliche Reinigung der Umkleidekabinen und der Sanitäranlagen, erstmalig am 12.05.2017.
Bei Problemen bitte den Vorstand informieren!